Herzlich Willkommen

Das Deutsche Ärzteorchester

Ärzte aus ganz Deutschland treffen sich mehrmals im Jahr, um gemeinsam zu musizieren und Benefizkonzerte zu geben.

Das Wichtigste im Überblick

Eine Erfolgsgeschichte

Die Idee war ebenso einfach wie genial: Ärzte aus ganz Deutschland treffen sich für eine Woche an wechselnden Orten der Republik, um gemeinsam in einem Sinfonieorchester zu musizieren. Mit einer Anzeige im Deutschen Ärzteblatt begann 1989 eine Geschichte, die beinahe märchenhaft anmutet und bis heute andauert.

Mittlerweile hat das Deutsche Ärzteorchester über 150 Mitglieder, überwiegend Ärztinnen und Ärzte unterschiedlichster Fachrichtungen, Angehörige von medizinassoziierten Berufen (Pharmazie, Pflege, Physiotherapie, Medizintechnik) und Medizinstudenten. Die Mitglieder verstehen die Musik als Gegenpol zum täglichen Umgang mit Krankheit in Klinik oder Praxis, viele verfügen zusätzlich zum medizinischen Werdegang über eine professionelle musikalische Ausbildung. Man trifft sich in unterschiedlichen Besetzungen drei bis viermal im Jahr an unterschiedlichen Orten zu intensiven Probenphasen, die jeweils mit einem oder mehreren Konzerten enden. Daneben finden zahlreiche kammermusikalische Aktivitäten statt.

Im Jahr 2004 erfolgte ein Generationenwechsel am Dirigentenpult; seither ist Alexander Mottok, Dirigent, Komponist und Geiger aus der Nähe von Hamburg, der künstlerische Leiter des Deutschen Ärzteorchesters (DÄO) und seit 2007 auch der Leiter des in demselben Jahr gegründeten Deutschen Ärztechores (DÄC). Durch Mottoks systematische und zugleich inspirierende Arbeitsweise hat sich das Orchester stetig weiterentwickelt.

Neben den großen sinfonischen Werken und Solistenkonzerten stehen durch regelmäßige gemeinsame Projekte mit dem DÄC zunehmend auch Chorwerke und Oratorien auf dem Spielplan. 2015 begeisterte ein Cross-Over-Konzert zusammen mit dem kenianischen Popstar Eric Wainaina und seiner Band das Publikum in Stuttgart.

Die Konzerte des DÄO sind in aller Regel Benefizveranstaltungen – der Erlös dient einem guten Zweck. Die Orchestermitglieder musizieren durchweg ehrenamtlich und tragen die Kosten für ihre Anreise und Unterbringung selbst, Medizinstudenten werden finanziell unterstützt.

Der Dirigent

Alexander Mottok – Dirigent des Deutschen Ärzteorchesters
„Nirgends fühlt man sich als Dirigent sicherer als beim Musizieren mit so vielen Ärzten – es ist großartig! Ärzte aller Bereiche finden sich hier zum gemeinsamen Musizieren zusammen. Die erstklassige Stimmung, das musikalische Miteinander und die hohe Qualität der Arbeit sind für mich die wichtigsten Bestandteile des Erfolges unseres Orchesters. Es erfüllt mich mit Stolz, als Dirigent dem Orchester vorstehen zu dürfen, und jedes Konzert ist für mich eine einmalige Erfahrung.“

Mitspielen im Deutschen Ärzteorchester

Um im Deutschen Ärzteorchester regelmäßig mitspielen zu können, ist eine Mitgliedschaft notwendig. Ein Orchestermitglied sollte den Arztberuf oder einen medizinnahen Beruf ausüben oder in der Ausbildung dazu sein. Wir setzen eine besondere musikalische Befähigung am Instrument voraus mit langjähriger Orchestererfahrung. Wichtig ist auch die Bereitschaft, ohne finanzielle Gegenleistungen mitzuwirken und regelmäßig an Arbeitsphasen teilzunehmen, in Absprache mit den Instrumentengruppen-Beauftragten.

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, so senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit musikalischem und kurzem persönlichen Lebenslauf an unser Sekretariat. Sie werden dann bei nächster Gelegenheit als Gastspieler eingeladen. Der Orchestervorstand befindet dann über die Aufnahme als Mitglied.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 100 Euro pro Jahr, 50 Euro für Studenten (gegen Nachweis).

Das Orchester nimmt derzeit folgende Instrumente auf

  • Streicher (insbesondere Bratschen und Kontrabässe)
  • Pauke
  • Schlagwerk
  • Trompete und Posaune

Informationen für Benefizpartner

Inhalt hier…
Kontakt:
Sekretariat des Deutschen Ärzteorchesters
Bajuwarenstr. 141
81825 München
Tel. 089 / 426313
sekretariat@aerzteorchester.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen